Brooks Adrenaline GTS 14 im Test

Der Brooks Adrenaline GTS 14 gehört zu den Bestsellern des US-amerikanischen Sportartikelherstellers. In diesem Test versuchen wir herauszufinden, warum dieser Laufschuh so beliebt ist und zu den besten Stabilitätsschuhen auf dem Markt gehört.

Brooks Adrenaline GTS 14 Test

Beim Adrenaline GTS 14 verzichtete Brooks auf übermässigen Einsatz hochmoderner Laufschuh-Technologien. Herausgekommen ist dennoch ein solider Stabilitätsschuh, hier im klassischen Farben-Look.



 

Warum ist Brooks Adrenaline GTS 14 als ein stabiler Laufschuh so gefragt?

Ein stabiler Laufschuh wird vor allem dort gebraucht, wo entweder viel Gewicht auf dem Fußgelenk lastet oder die Fußstellung an sich unterstützt und korrigiert werden muss.

Genau darauf hat sich der Brooks Adrenaline GTS 14 spezialisiert und das kann er wirklich am besten von allen Laufschuhmodellen in unserem Vergleich.

Wie man von Brooks mittlerweile gewohnt ist, verzichtet dieser Hersteller ganz gerne auf übermäßigen technischen Schnickschnack und versucht stattdessen, die bestehenden, traditionellen Technologien zu verbessern.

So war es auch beim Adrenaline GTS 14 – eine klassische Zwischensohle aus Schaumstoff-Mischungen unterschiedlicher Dichte, ergänzt um eine reaktionsfreudige DNA-Geleinlage im Rückfußbereich und verfeinert mit etwas 3D Fit Print beim Obermaterial. Nicht mehr und nicht weniger – aber es wirkt.

Brooks Adrenaline GTS 14 Test

Von hinten sieht man deutlich die unterschiedlichen Härtegrade der Schaumstoffsohle – von weiss über grau hin zu dunkelgrau wird die Sohle immer fester

Der Brooks Adrenaline GTS 14 ist klassisch gebaut und wahrscheinlich deshalb auch kein Leichtgewicht – er ist zum Beispiel etwas schwerer als sein Hauptkonkurrent Asics Gel Kayano 20. Aber seine Stabilität kann sich durchaus sehen lassen. Und es ist genau diese Stabilität, die diesen Laufschuh auszeichnet.

 

Warum ist der Brooks Adrenaline GTS 14 so stabil geworden?

Fangen wir mal mit der Sohle an. Die Zwischensohle besteht aus einem Schaumstoff in zwei unterschiedlichen Dichten. Während im Mittleren Bereich ein weicherer Einsatz für mehr Dämpfung sorgt, ist der geschäumte Zwischensohle an der Innenseite etwas fester.

Das verleiht dem Laufschuh mehr Stabilität – die festere Innenseite vermindert nämlich das Risiko, dass der Fuß beim Laufen nach innen abknickt. So wird das Sprunggelenk zusätzlich unterstützt und die Verletzungsgefahr beim Laufen reduziert.

 

Auf der Außenseite der Fersensohle befinden sich orangefarbene Crashpads, die die Stauchbelastung mindern. Gleichzeitig ist die Zwischensohle in diesem Bereich etwas dicker – so wird die Abrollbewegung verbessert und ein übermäßig fersenbetontes Laufen verhindert.



Die Stabilität des Brooks Adrenaline GTS 14 wird zusätzlich durch den Einsatz eines DNA-Gelkissens erhöht. Das DNA-Material im Rückfußbereich dämpft unterschiedlich, je nachdem ob der Läufer langsam oder schnell ist. Bei einer langsamen Bewegung ist die Dämpfung weicher, beim schnelleren Laufen wird das DNA-Gelkissen härter und ermöglicht so eine höhere Reaktionsfähigkeit der Fersensohle auf den Aufprall.

Damit ermöglicht dieser Laufschuh trotz seiner Stabilisierungseigenschaften durchaus auch einen schnelleren Laufstil und eignet sich somit als ein guter Allrounder sowohl für mittelschwere und schwere Läufer, als auch für Läufer mit leichter Überpronation.

Brooks Adrenaline GTS 14 Test

Die Aussensohle wird von Karbongummi dominiert, man sieht zudem deutlich die stabilisierende Mittelfussbrücke aus Plastik.

 

Brooks Adrenaline GTS 14 – mein Fazit

Mein Kompliment an Brooks für diesen Laufschuh. Bleibt nur zu hoffen, dass beim Nachfolger nicht allzu viel geändert wird. Mal schauen, wie sich nächstes Jahr das Nachfolgemodell des Brooks Adrenaline GTS dann gegen das Asics Kayano Update schlägt. Es bleibt spannend. (LINK)


Brooks Adrenaline GTS 16 Testbericht



» ZURÜCK ZU DEN BESTEN STABILITÄTSSCHUHEN IM TEST «



runners-point-sale

Kommentare posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar *






Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.