Brooks Transcend 4 im Test

Mit der Serie Transcend hat sich der amerikanische Hersteller Brooks vorgenommen, einen buchstäblich „überragenden“ Laufschuh mit einer guten Dämpfung, sicherem Support und einem komfortablen Laufgefühl für harten Untergrund zu entwickeln. Und das haben die schlauen Köpfe gut umgesetzt!

Brooks Transcend 4 Test

Auch in der 4. Auflage vereint Transcend ordentliche Dämpfung mit zusätzlichem Support.

Bereits beim Reinschlüpfen bekommt man das Gefühl, als würde man den Fuß auf einem weichen und stützenden Daunenkissen betten. Dabei ist die Serie des Transcend nicht der einzige Laufschuh von Brooks mit einer sehr guten Dämpfung. Fans des amerikanischen Herstellers dürfte die Modellreihe Glycerin sicherlich ein Begriff sein.

Doch zwischen den beiden Laufschuhen gibt es einen entscheidenden Unterschied: Der Transcend 4 bietet neben der Dämpfung noch einen extra Support für den Läufer.

Da der Transcend 3 mit guten Kritiken und Bewertungen überzeugen konnte und bei einigen von uns einen sicheren Platz im Schuhschrank hat, waren wir schon ganz gespannt auf das Nachfolgermodell. Bevor wir jedoch mit der Bewertung loslegen, geben wir euch erst einmal einige grundlegende technische Details zum Laufschuh.



 

Technische Details zum Transcend 4

Der Trancsend 4 wird als Laufschuh unter den Kategorien Cushion und Support aufgelistet. Der Schuh bietet also eine mittlere Dämpfung und eine hohe Stabilität im Innenfußbereich. Zudem ist er ein Neutralschuh, sein idealer Einsatzort ist auf Asphalt oder auch auf Pflastersteine, denn hier gilt: je härter desto besser.

Brooks Transcend 4 Test

Der Vorfussbereich fällt etwas schmaler aus als beim Glycerin. Das unterstützt den Stabilitätscharakter dieses Laufschuhmodells.

Ein wichtiges Detail: Der Laufschuh besitzt zwar Support, aber keine extra Pronationsstütze.

Die sogenannte Sprengung, der Höhenunterschied zwischen Ferse und Ballen, beträgt 8 Millimeter und verleiht dem Träger des Transcend 4 ein fast schon klassisches Laufgefühl. Durch die geringe Sprengung kann der Laufschuh ein idealer Einsteigerschuh für Laufanfänger sein, vergleichbar – bis auf den fehlenden Support – mit dem Neutralschuh Saucony ProGrid Triumph.

Laut den Angaben des Herstellers wiegt das Modell des Transcend 4 für Männer 306,2 Gramm und das Modell für Frauen 258 Gramm.

Damit haben wir die technischen Merkmale auch schon abgehandelt, jetzt geht es an die eigentliche Seele des Laufschuhs Transcend 4.


Anzeige

 

Was ist das Besondere am Transcend 4?

Wie bereits geschrieben, ist der Brooks Transcend 4 ein Laufschuh mit weicher Dämpfung, sicherem Support und viel Komfort. Und das ist gut, denn wäre die Transcend-Serie einfach nur gut gepolstert, müsste sich Brooks sicherlich fragen lassen, warum sie mit dem Transcend und dem Glycerin zwei gut gedämpfte Laufschuhserien auf den Markt bringen.

Doch die Frage stellt sich erst gar nicht, denn der Transcend kann noch mehr: Der Laufschuh besitzt die sogenannten Guide Rails, passive Führungsschienen, die den Fuß seitlich wie Leitplanken stützen und absichern. Dieser Support sorgt dafür, dass der Fuß eine stabilere Laufposition hält. Zudem helfen diese Führungsschienen dem Läufer dabei, sich ideal auszubalancieren.

Dieses System ist gut geeignet für Läufer, die diese Stabilität und den damit verbundenen Support am Mittelfuß benötigen. Aber keine Sorge, man spürt diese Führungsschienen nur, wenn man sie benötigt. Sie beengen oder belasten den Fuß keineswegs.

Durch dieses System gilt die Serie Transcend als Vorreitermodell für das gestützte Laufen, ein Laufschuh, der den Läufer ganzheitlich betrachtet und dadurch nicht nur den Fuß, sondern die ganze Beinachse von Fußsohle bis hin zur Hüfte in die ideale Position bringt. Dadurch läuft der Träger sicherer und stabiler.

Brooks Transcend 4 Test

Unterschiedliche Gummimischungen der Aussensohle bleiben durch zahlreiche Einkerbungen flexibel.

Ansonsten verarbeitet Brooks natürlich auch im Transcend 4 ihre bekannte Super DNA Mittelsohle, die dem Schuh zusammen mit den Ideal Pressure Zones eine angenehme Dämpfung verschafft und sich im Unterfußbereich individuell dem Schritt und dem Laufstil anpasst. Die Druckzonen federn zudem als Stoßdämpfer mögliche Stöße gut ab, sodass der Läufer diese kaum bemerkt.

Beim Transcend 4 verspricht der Materialmix aus speziellen Kunststofffasern und Strukturgewebe im Obermaterial sowie dem weichen Innenfutter einen rutschsicheren Halt im Schuh. Trotzdem ist das gesamte Material atmungsaktiv. Nicht nur das Innenfutter, sondern auch der Fersenkragen ist sehr weich gepolstert und bietet dadurch einen guten Tragekomfort.

Die Form des Laufschuhs wurde beibehalten, somit ist der Vorderfuß wie beim Vorgänger leicht nach oben gebogen und unterstützt so das Abrollverhalten beim Laufen.


Anzeige

 

Innovative Änderungen beim Transcend 4

Der Brooks Transcend 4 ist also sehr weich gedämpft und unterstützt die Stabilität beim Laufen durch die Führungsschienen – aber was genau unterscheidet den neuen Transcend 4 von dem doch recht erfolgreichen Vorgängermodell?

Brooks hatte bereits von dem Transcend 2 auf Transcend 3 in puncto Tragekomfort, Support und Dämpfung einen gewaltigen Sprung gemacht – und die Läufer haben es ihnen sehr gedankt! Da diese weitreichenden Änderungen auf positives Feedback gestoßen sind, ist es vielleicht verständlich, dass die Entwickler bei Brooks bei dem jetzigen Modell nur an einigen wenigen Stellen nochmals etwas nachgebessert haben.

So hat Brooks bei den Führungsschienen ein klein wenig nachjustiert, damit der Support noch besser wird und der Läufer noch besser gestützt wird. Zudem ist der Schuh etwas leichter geworden und die Dämpfung wurde verbessert, sodass es sich nun weicher und komfortabler läuft.

Brooks Transcend 4 Test

Von hinten sieht der Transcend etwas futuristisch aus – auf beiden Seiten befinden sich mit Synthetikmaterial bedeckte Öffnungen.

Die Zehen- und Fersenpartie wurde nochmals verstärkt, damit sich das Abrollverhalten verbessert und die Zehen einen guten Halt im Laufschuh haben. Alles in allem sorgen diese Änderungen dafür, dass der Transcend 4 noch flexibler und im Fersenbereich stabiler ist.

Was das Äußere angeht, hat sich Brooks bereits bei den Vorgängermodellen an seinen anderen Schuhserien orientiert und der Serie Transcend nach und nach ein klassisches Äußeres verpasst, ohne unnötig schrilles Material. Das führt der Transcend 4 fort und erinnert mit seinem Äußeren stark an den Glycerin.


Anzeige

 

Für wen ist dieser Laufschuh am besten geeignet?

  • Dieser Laufschuh ist ein Allrounder, der seine Stärken in der weichen Dämpfung und dem Support hat. Empfehlenswert ist er sicherlich für leichte bis mittelschwere Läufer, die eine gute Dämpfung haben wollen, um lange Strecken bequem laufen zu können.
  • Der Laufschuh eignet sich für harten Untergrund, wie Asphalt oder auch Pflaster, und hält sicherlich auch mal schnellere Läufe aus.
  • Durch die Führungsschienen ist er ideal für Läufer, die gerne Support beim Laufen und eine Stütze am Mittelfuß haben möchten. Da er jedoch keine Pronationsstütze besitzt, sollte er vor allem für Läufer mit normalem Abrollverhalten infrage kommen.
  • Einsteiger können den Transcend 4 gut nutzen, um ihr Training mit einem qualitativ hochwertigen Laufschuh für einen angemessenen Preis zu beginnen.


 

Fazit zum Transcend 4

Der Brooks Transcend 4 ist der logische Nachfolger zum Transcend 3. Er ist ein Laufschuh mit einer sehr guten Dämpfung, gutem Support und atmungsaktivem Material.

Wer bereits den Transcend 3 im Schrank, beziehungsweise am Fuß, hat, braucht den Nachfolger nicht zu kaufen, denn die Änderungen am Transcend 4 bescheren dem Läufer nicht das große Aha-Erlebnis.

Wenn man sich jedoch demnächst auf die Suche nach einem gedämpften Laufschuh macht und gerne Support möchte, sollte den Transcend 4 sicherlich in die engere Wahl mit einbeziehen.

Wenn einem die Guide Rails und deren Support zu viel des Guten sind und man einfach nur einen gut gedämpften Laufschuh sucht, sollte man sich einmal bei der Serie Glycerin von Brooks umschauen.

Ein weiterer Tipp ist der hierzulande fast noch unbekannte chinesische Hersteller 361°, der im Frühjahr 2017 mit dem Modell Sensation 2 einen neuen Allround-Trainingsschuh mit Dämpfung und Support auf den Markt gebracht hat.

 

Brooks Transcend 4 Test



» ZURÜCK ZU DEN BESTEN STABILITÄTSSCHUHEN IM TEST «



runners-point-sale

Kommentare posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar *






Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.