Brooks Cascadia 9 im Test

Mit dem Brooks Cascadia 9 hat der Hersteller wieder mal einen grundsoliden Trailschuh geschaffen, der zwar in keiner Kategorie so richtig glänzt, aber insgesamt durch ein stimmiges und durchdachtes Konzept überzeugt.

Brooks Cascadia 9 Test

Der Brooks Cascadia 9 ist ein ordentlicher Trailschuh, der in vielen Disziplinen überzeugt



 

Brooks Cascadia 9 – ein Arbeitstier für lange Geländeläufe

Das Konzept des Cascadia 9 fokussiert sich in erster Linie auf Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Anders als zum Beispiel der Salomon Speedcross 3 GTX, ist der Cascadia nicht auf Geschwindigkeitsrekorde ausgelegt. Hier haben wir es stattdessen mit einem gemütlichen Langstrecken-Trailschuh zu tun, der seine Aufgabe zwar unaufgeregt, aber dennoch grundsolide erledigt.

Es ist wichtig zu wissen, dass der Cascadia 9 keine GoreTex-Beschichtung hat und deshalb nicht wasserdicht ist. Das grenzt sein primäres Einsatzgebiet etwas ein – dieser Laufschuh ist also primär für trockene Geländeläufe konzipiert. Das macht ihn natürlich per se nicht schlechter, man muss halt nur wissen, wo man dran ist. 😉

 

Brooks Cascadia 9 – was hat sich im Vergleich zum Vorgänger geändert?

Der Neuerungen des Cascadia 9 im Vergleich zum Vorgänger sind weniger optischer Natur, sondern betreffen die Details. So wurde zum Beispiel das Obermaterial so überarbeitet, dass es jetzt viel weniger Nähte hat – die Synthetik-Overlays wurden stattdessen einfach verklebt.

Der Sitz im Mittelfußbereich wurde durch einen überarbeiteten Mittelfußsattel verbessert. Auch im Vorfußbereich gibt es jetzt aufgrund einiger Entschlackungen mehr Platz, so dass der Trailschuh durchaus auch für Läufer mit breiteren Füßen in Frage kommt.

Brooks Cascadia 9 Test

Von hinten sieht man deutlich die BioMoGo-Zwischensohle, umgeben von schützenden Elementen

Sowohl die Außensohle als auch die Mittelsohle des Brooks Cascadia 9 hat der Hersteller vom Vorgängermodell übernommen. Die Außensohle ist mit einer härteren Gummimischung ausgestattet und vom Muster her auf Grip getrimmt. Die Mittelsohle besteht aus BioMoGo Schaumstoff, das zum einen umweltfreundlich ist und zum anderen eine bessere Haltbarkeit als herkömmliches EVA-Material hat.

 

Wie sieht es beim Brooks Cascadia 9 mit der Dämpfung aus?

Wenn es um die Dämpfung des Cascadia 9 geht, wirft Brooks wieder mal mit High-Tech Begriffen um sich. So gibt es zum Beispiel einen Ballistic Rock Shield, eine zusätzliche Textilschicht zwischen der Mittel- und der Außensohle, die punktuelle Belastungen auf eine größere Fläche verteilt. Wenn man also auf einen spitzen Stein drauftritt, reduziert diese Textilschicht die daraus entstehende Belastung.

Darüber hinaus verfügt der Brooks Cascadia 9 über vier voneinander unabhängige Crashpads, die ebenfalls zu besserer Schock-Absorption gedacht sind.

Das alles steigert vor allem den Laufkomfort und genau das meinte ich mit dem Wort Gemütlichkeit am Anfang dieses Testberichts. Sogar der Hersteller vergleich den Cascadia 9 mit einem SUV, der mit seiner adaptiven Radaufhängung alle Straßenunebenheiten glattbügelt. Es ist eben, wie gesagt, ein auf Komfort ausgelegter Trailschuh.

Brooks Cascadia 9 Test

Die Aussensohle aus unterschiedlichen Gummi-Mischungen steht für Ausdauer und guten Grip

Dass der Cascadia 9 kein Geschwindigkeits-Spezialist ist, sieht man übrigens auch an der relativ großen Sprengung (Höhenunterschied Vorfuß-Rückfuß) von 10 mm und auch am Gewicht dieses Trailschuhs – 332 g in Größe US 9 bzw. EU 42.

 

Hat der Brooks Cascadia 9 auch Schwächen?

Das Sohlenprofil des Cascadia 9 ist nicht so grobstollig wie zum Beispiel beim Salomon Speedcross 3 GTX. Der Grip ist zwar dennoch sehr gut, aber vor allem auf Wald und Wiese und nicht auf anspruchsvollen steinigen Passagen. Dafür punktet der Cascadia mit weitaus besserer Haltbarkeit, da die Gummimischung der Außensohle insgesamt härter ist als beim Salomon.

Ich weiß, es ist zwar eine Kleinigkeit und Meckern auf hohem Niveau, aber der Cascadia hat keine solch elegante Lösung für Schnursenkel-Verstauung wie zum Beispiel der Salomon XA Pro 3D Ultra 2 GTX. Vielleicht installiert das der Hersteller ja beim nächsten Update auf Cascadia 10? Es bleibt spannend. 🙂



 

Testbericht Brooks Cascadia 9 – mein Fazit

Mit dem Brooks Cascadia 9 werden alle Läufer glücklich, die einen komfortabel gedämpften und ausdauernden Trailschuh für längere Strecken suchen. Der Schuh eignet sich auch für schwerere Läufer, die damit gemütlich und sicher über Stock und Stein kommen wollen. (LINK)

Denjenigen, die in Rekordgeschwindigkeit über anspruchsvolle Trails jagen wollen, würde ich eher leichtere und dynamischere Trailschuh-Modelle empfehlen.


Brooks Cascadia 9 Testbericht


Aktuelle Top 3 Trailschuhe Bestseller:


» ZURÜCK ZU DEN BESTEN TRAILSCHUHEN IM TEST «



runners-point-sale

Kommentare posten

Ihre Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar *






Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.